Mann rannte durch U-Bahntunnel

In der vergangenen Nacht sorgte ein 27-Jähriger Mann für eine kurze Unterbrechung des U-Bahnverkehrs in Kreuzberg.

Gegen 22 Uhr war er auf dem U-Bahnhof Südstern plötzlich vom Bahnsteig vor einem haltenden Zug in den Tunnel gesprungen. Dann lief er in Richtung Bahnhof Hermannplatz. Mitarbeiter wollten dem 27-Jährigen im Tunnel entgegen laufen. Als er sie bemerkte, drehte er um, nahm einen Feuerlöscher und entleerte ihn im Tunnel.

Die BVG-Mitarbeiter konnten den Störenfried stellen und übergaben ihn am Bahnhof Hermannplatz der Polizei.

Der 27-jährige konnte keinen Grund für sein Handeln nennen. Er wurde nach einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß gesetzt

Für etwa 15 Minuten war der Bahnverkehr der Linie U7 gesperrt.

Datum: 
31.07.2009
Berliner News-Archiv
Februar 2019
SoMoDiMiDoFrSa
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272812