Jugendlicher mit Schusswaffe bedroht

Gestern Nachmittag sprachen in Hellersdorf zwei unbekannte Männer einen 17-Jährigen an und beraubten ihn.

Gegen 17 Uhr 30 wollte sich der Jugendliche in einem Hauseingang in der Riesaer Straße eine Zigarette anzünden, als ihn die Unbekannten in den Hausflur zogen. Unter Vorhalten einer Schusswaffe forderten sie ihn zur Herausgabe seines Geldes sowie des Personalausweises auf. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Das Opfer wurde nicht verletzt. Die Ermittlungen hat ein Raubkommissariat übernommen.

Datum: 
15.03.2010
Berliner News-Archiv
April 2019
SoMoDiMiDoFrSa
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234