In Reinickendorf im Bus ausgeraubt

Vergangene Nacht wurde ein junger Mann in Wittenau Opfer eines Raubes.
Der 19-Jährige saß gegen 2 Uhr 35 in einem Bus der Linie N 20. Ein Unbekannter forderte ihn auf sein Handy und anschließend Geld herauszugeben. Dann zwang der Räuber sein Opfer weiterhin ruhig zu bleiben und drohte mit einem Messer. An der Haltestelle Oranienburger Straße Ecke Alt-Wittenau stieg der Räuber in einen Bus der Linie N 21 um. Der 19-Jährige wandte sich an den Fahrer seines Busses und schilderte die Tat. Der Busfahrer konnte den Wagen der Linie N 21 an der Kreuzung Oranienburger Straße Ecke Roedernallee einholen. Der Täter flüchtete jedoch in Richtung Neugraben.
Der Überfallene blieb unverletzt. Die Ermittlungen hat ein Raubkommissariat der Polizeidirektion übernommen.

Datum: 
16.11.2008
Berliner News-Archiv
August 2019
SoMoDiMiDoFrSa
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031