Krankenhäuser am Tropf - Massendemonstration in Berlin

Es sah aus wie beim Public Viewing zu der Fußballwelt- oder Europameisterschaft, doch auf der größten Gesundheitsdemonstration in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland haben heute mehrere zehntausende Klinikmitarbeiter ihrem Unmut über die Finanznot der Krankenhäuser Luft gemacht.

Polizeiangaben zufolgen nahmen mehr als 130.000 Menschen an der Großdemonstration teil. Die Teilnehmer waren mit Bussen und Sonderzügen nach Berlin gereist - mehr als doppelt so viele wie erwartet. In vielen Kliniken wurde ein Notbetrieb aufrechterhalten.

Gestern hatte die deutsche Bundesregierung den 2.100 Krankenhäusern ein Notpaket in Höhe von 3,2 Milliarden Euro zugesagt. Die Krankenhäuser benötigen aber nach eigenen Berechnungen 6,7 Milliarden. Der Präsident der Krankenhausgesellschaft, Kösters, zweifelte auch an der von Gesundheitsministerin Schmidt genannten Summe: "Die Wahrheit ist, es ist nicht einmal die Hälfte. So etwas nennt man eine Mogelpackung!"

Datum: 
25.09.2008
Berliner News-Archiv
Februar 2018
SoMoDiMiDoFrSa
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728123