Eröffnung der Gedenkstätte Stille Helden

Am kommenden Montag, den 27. Oktober 2008, wird die Gedenkstätte Stille Helden in der Rosenthaler Straße 39, vom Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, dem Staatsminister Bernd Neumann, MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien, und dem Zeitzeugen und Journalisten Eugen Herman-Friede feierlich eröffnet.

Erstmals in Deutschland soll mit dieser Dauerausstellung an jene Menschen erinnern werden, die während der nationalsozialistischen Diktatur verfolgten Juden beistanden und sie auf vielfältige Art und Weise unterstützten.

Ferner wird die Dauerausstellung über die Verfolgung und die Zwangslage der Juden angesichts der drohenden Deportationen, über den Entschluss einzelner von ihnen, sich durch Flucht in den Untergrund der tödlichen Bedrohung zu widersetzen, sowie über das Handeln und die Motive der Frauen und Männer, die ihnen halfen, informieren. Dabei werden nicht nur geglückte Rettungen, sondern auch gescheiterte Rettungsversuche dokumentiert.

Datum: 
22.10.2008
Berliner News-Archiv
Dezember 2019
SoMoDiMiDoFrSa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234