Berlin wird für den Erhalt der Künstlersozialkasse stimmen

Am 19. September 2008 wird im Bundesrat über den die Zukunft der Künstlersozialkasse (KSK) entschieden. Berlin wird für den Erhalt der Künstlersozialkasse stimmen, so Kulturstaatssekretär André Schmitz. In der gestrigen Sitzung des Kulturausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses wurde entsprechend entschieden.

Andrè Schmitz dazu: "Berlin ist der zentrale Ort des künstlerischen Schaffens in Deutschland. Angesichts von über 7.000 Künstlerinnen und Künstlern, die in unserer Stadt über die KSK renten- und sozialversichert sind, hat Berlin ein elementares Interesse daran, dieses sozialpolitische Instrument zu erhalten und im Interesse der Künstlerinnen und Künstler zu stärken."

Datum: 
16.09.2008
Berliner News-Archiv
Februar 2020
SoMoDiMiDoFrSa
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829